Logo der Universität Wien

Aufbau der SOWI STEOP +

Die STEOP im engen Sinn umfasst das Modul „Methodologie“ und das jeweilige fachspezifische Einführungsmodul. Kernstück der vernetzt modularisierten STEOP ist das Modul „Grundlagen sozialwissenschaftlicher Methodologie“. Es gibt den Studierenden Einblick in die wichtigsten wissenschaftstheoretischen und methodischen Grundlagen der Sozialwissenschaften und wird von Lehrenden aller drei Studienrichtungen mit gemeinsam entwickelten Inhalten, Lehrmethoden und gemeinsamer Prüfung angeboten.

In den fachspezifischen Einführungsmodulen der KSA, der Politikwissenschaft und der Soziologie steht dagegen der disziplinäre Aspekt im Vordergrund. Hier wird auf die jeweiligen Themen, Forschungsfelder und mögliche Berufsfelder der Disziplinen fokussiert.

Zur fächerübergreifenden Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP+) zählen zwei weitere Lehrveranstaltungen aus dem sozialwissenschaftlichen Grundlagenmodul: Die VO „Grundlagen sozialwissenschaftlicher Denkweisen“ bietet Raum für die exemplarische Vertiefung sozialwissenschaftlicher Theorien über die Fachgrenzen hinweg und wird von den drei Fächern abwechselnd für alle Studierenden angeboten.

In der ähnlich einer Ringvorlesung organisierten VO Sozialwissenschaften und gesellschaftlicher Wandel: aktuelle Debatten“ werden zentrale sozialwissenschaftliche Themen aus der Perspektive der verschiedenen Disziplinen beleuchtet.

Diese vier Bausteine der SOWI-STEOP+ vermitteln ein komprimiertes Bild der Sozialwissenschaften und bieten Orientierung hinsichtlich der getroffenen Studienwahl, der zu erwartenden Anforderungen im Studium und möglicher Berufsfelder.

Inhalte und Lehre der SOWI STEOP +

Die fächerübergreifenden Lehrveranstaltungen der sozialwissenschaftlichen STEOP+ ermöglichen den Studierenden – durch ihre interdisziplinäre Zusammenarbeit – nicht nur einen umfassenden Einblick in das Studium sondern fördern auch ihr Interesse an selbstständigen forschungsrelevanten Tätigkeiten. Durch den Einsatz innovativer Lehrmethoden und die zusätzliche Betreuung über eLearning Plattformen und Präsenztutorien, werden das selbstorganisierte Lernen und damit die Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden gefördert. Mittels Evaluierungen und persönlichen Feedbacks der Studierenden, kann so die Lehre von Semester zu Semester neu auf die Bedürfnisse der Studierenden eingehen und vernetzend über Lehrveranstaltungen hinweg optimiert werden. Durch die enge Zusammenarbeit der Lehrenden, mit der studentischen Lehre und den Organisationseinheiten schafft die fächerübergreifende sozialwissenschaftliche STEOP+ einen Ort der Einführung in die Sozialwissenschaften und das Studium generell und unterstützt somit die Studierenden zu Beginn ihres Studiums optimal trotz anwachsender Studierendenzahlen.

Sozialwissenschaftliche Studieneingangs- und Orientierungsphase
Universität Wien

Koordination:
Alexandra Meyer MA

T: +43-1-4277-490 91
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0
Letzte Änderung: 09.07.2015 - 09:54